Willst du wissen, wie du 50-80% gefördert mit uns arbeiten kannst?

Was darf dein kostenloses Google Business Profil kosten?

Normalerweise drücke ich mich zu diesem Thema sehr verhalten aus, da es einige Kollegen aus der Welt des Online Marketing betrifft. Aber da ich sehr oft gefragt werde von meiner Kundschaft, ob sie sich ein Google Business Profil „bestellen“ sollen, braucht es etwas Klarheit. Manchmal glauben Unternehmen sogar, dass sie mit einem Google Business Profil auch Werbung schalten, sonst können sie sich nicht erklären, warum das so viel kostet. Fehlanzeige! Leider wird hier teils abgezockt und Unkenntnis ausgenutzt. Hier also mal mein Statement zum Thema und eine Übersicht:

Soll ich mir ein Google Business Profil „kaufen“?

Also erst mal kurz und bündig vorab:

  1. Dein Google Business Profil ist wichtig.
  2. Dein Google Business Profil ist je nach Branche und Zustand viel Geld wert.
  3. Dein Google Business Profil zu erstellen und zu pflegen ist kinderleicht und kostenlos.

Nun wandern Experten und Agenturen herum, welche dir anbieten, für dich das Google Business Profil für einen vierstelligen Betrag jährlich (sic) zu … äh … halten. Und hier ist wirklich Vorsicht geboten – nun sollte man differenzieren zwischen Preis und Wert. Es ist durchaus vielleicht auch einen vierstelligen Betrag im Jahr wert. Aber das zu bezahlen ist meines Erachtens nicht begründet. Denn Google Business ist, zumindest im Jahr 2023, ein kostenloses Produkt von Google, das mit wenigen Klicks erstellt und gepflegt werden kann. Es gibt nur bestimmte wenige Umstände, für die ich einen kostenpflichtigen Dienstleister für sinnvoll halte. Dazu ganz unten mehr. Erst mal zu den Grundlagen:

Was ist ein Google Business Profil überhaupt?

Es ist der Eintrag in Google Maps, den ihr hier im Bild seht.

Der „Google Business“-Eintrag hilft in erster Linie Menschen zu euren lokalen Büros, Gaststätten, Läden, etc. zu lotsen und ihnen Orientierung zu geben. Google betrachtet bei der Zusammenstellung der angezeigten Einträge zahlreiche Faktoren und spielt euch möglichst bei den passenden Anfragen als Marker in der Karte aus. Das erklärt auch sehr hohe Zahl an Ansichten bzw. „Views“, die Google meldet.

Der Eintrag ist gerade für Gastronomie, Studios und Einzelhandel unheimlich wichtig – es ist das Portal, durch das Besucher zu euch und eurer Website kommen. Nicht nur bei der Suche über Maps, sondern auch bei normalen Suchanfragen bei Google wird der passende Business Eintrag prägnant neben den Suchergebnissen angezeigt.

Wozu brauche ich einen Eintrag auf Google Business?

Euer Eintrag ist also nicht nur bei regionalen Suchen euer Gesicht nach außen. Er wird überhaupt groß in der Seitenleiste angezeigt, sobald Google wittert, dass jemand konkret euer Business sucht. Dann fasst er die Eckdaten eures Unternehmens mit dem Eintrag zusammen, zeigt die Bewertungen und auch eure Dienstleistungen, sofern ihr diese eingetragen habt.

Warum macht Google das? Ganz einfach – Google ist bestrebt, euch maximal viele Informationen schon innerhalb Googles zu liefern und Suchende gar nicht erst auf die Website klicken zu lassen. Genau deswegen bieten sie auch diesen tollen Service kostenlos an.

Aber ich hab als Beratungsbüro oder Coach gar keinen richtigen Ort – was hat das mit mir zu tun?

Wie ihr also erkennt, ist das Profil sehr relevant auch für die normalen (nicht-regionalen) Suchanfragen und für euer Ranking bei Google. Besonders die Google-Bewertungen sind das wichtigste Bewertungsportal überhaupt und tragen auch nicht unwesentlich zu eurer Position bei Google (euer „Ranking“) bei. Zukünftig wird Google dieses Profil wahrscheinlich sogar noch stärker ausbauen.

Da es auch noch so leicht ist, den Eintrag zu erstellen (sofern noch nicht durch Firmenbucheinträge bereits automatisch erstellt) und zu befüllen, ist es definitiv ein Quick Win.

Wichtig ist, dass das Profil verknüpft ist mit eurem eigenen Google-Konto. Somit habt ihr das wichtigste Mitspracherecht über die Informationen, die darin stehen und könnt auch in Kontakt treten, wenn jemand eine Bewertung hinterlässt oder eine Frage zu deinem Unternehmen darüber stellt. Auch wenn Außenstehende auch ihren Senf dazugeben könnten.

Von laufenden, dreistelligen Kosten durch eine betreuende Agentur rate ich den meisten Unternehmen allerdings ab. So ein Angebot lohnt sich meines Erachtens nur für Unternehmen mit:

  • mehreren Standorten, die eine Software für die gebündelte Kontrolle der Filialen brauchen,
  • sehr regelmäßig wechselnden Öffnungszeiten und bestellbaren Leistungen (z.B. Speisekarte) wie etwa Gastronomie
  • Unternehmen mit sehr vielen  Bewertungen oder gestellten Fragen, die eine Art Community Management für ihr Profil brauchen.

Google Business – warum bezahlen?

Gerne könnt ihr jemanden dafür bezahlen, die grundlegenden Infos in den Eintrag einzupflegen, wenn ihr nichts damit zu tun haben möchtet. Das sollte mit Abstimmungen nicht mehr als 2 Stunden dauern, sofern nicht euer ganzer Dienstleistungskatalog / Produktkatalog eingetragen wird. Es gibt sogar ein paar Tipps und Tricks bei der Einrichtung.

Aber hinterfragt ruhig bei einem Angebot mit monatlichen Gebühren, was für laufende Leistungen da überhaupt geliefert werden und ob es sich dafür lohnt, die Kontrolle über das Profil abzugeben an ein fremdes Konto. Und verwechselt schon gar nicht diesen Business Eintrag mit Google Ads (also Werbung bei Google). Denn das ist etwas ganz anderes.

Hier also zwei pragmatische Gegenvorschläge:

Sei am 19. Juni für 9€ dabei

Komm einfach am 19. Juni 2023 zu unserem Marketing Manöver #4 dazu. Wir gehen gemeinsam die Grundlagen durch und erstellen / pflegen unsere Profile. Zum Schluss habt ihr euer Profil fertig und kennt euch aus. Keine weiteren Kosten. 🙂

Einzelberatung mit Lisa

Wenn der Termin nicht passt, buch dir eine 1h Einzelsession für 200€ mit mir und wir bauen dein Business Profil gemeinsam auf. Ich zeig dir auch, wie du Anpassungen selbst machen kannst. Keine weiteren Kosten. 🙂
Lisa Vanovitch

Dein Sale nervt.

Ich arbeite gerne mit Coaches. Aber manchmal geht ihr mir echt auf den Senkel mit euren abgedroschenen Verkaufsstrategien. Raus aus dem Hamsterrad!

Wie viel verdient ein Coach?
Rosi Siedelberg

Wie viel verdient ein Coach?

Hand aufs Herz: Fragst du dich manchmal heimlich, ob andere Coaches viel mehr verdienen als du? Wie viel verdient ein Coach denn eigentlich normalerweise?

Coaching Preise auf die Website? Mitko Tenev
Pascal Steinmetzer

Preise auf der Website

Eine Diskussion, die so alt ist wie das Coaching-Business an sich: Sollte ich als Coach meine Preise auf meiner Website kommunizieren?