Nr. 108 Russen in Brandenburg

Es existiert eine lange Geschichte der gegenseitigen geistigen Durchdringung zwischen Deutschland und Russland, was sich nicht nur auf die jeweilige Aneignung der Dichter beschränkt.

0,00

0,00

Beschreibung

Die Mark Brandenburg
Heft Nr. 108
Russen in Brandenburg

Das deutsch-russische Verhältnis wird durch die internationalen Verwerfungen seit einigen Jahren auf eine harte Probe gestellt. Unabhängig davon existiert eine lange Geschichte der gegenseitigen geistigen Durchdringung zwischen Deutschland und Russland, was sich nicht nur auf die jeweilige Aneignung der Dichter beschränkt. Insbesondere mit dem Blick auf die Mark Brandenburg, den Ort der direkten Begegnung, wird an vielen Zeugnissen deutlich, dass die beiden Länder zeitweise eine Schicksalsgemeinschaft bildeten, als es gegen Napoleon ging, und in zahlreichen Kriegen gegeneinander kämpften, im Siebenjährigen ebenso wie in den beiden verheerenden Weltkriegen. Aber selbst die Begegnung als Sieger und Besiegte nach 1945 konnte der traditionellen Wertschätzung keinen dauerhaften Abbruch tun.

Inhalt:
RUSSIAN CONNECTIONS – Russen in Berlin und anderswo
Karl Schlögel

MAXIM GORKI IN BAD SAAROW
Marcel Piethe

DIE RUSSISCHE KOLONIE ALEXANDROWKA IN POTSDAM
Andreas Kalesse

MUSEUM ALEXANDROWKA
Hermann Kremer

ROMANOWS UND HOHENZOLLERN
Elisabeth Heresch

SOWJETISCHE TRUPPEN IM LAND BRANDENBURG VON 1945 BIS 1994
Christoph Meissner/Lutz Priess

SOWJETISCHE JAHRE IN BRANDENBURG
Edgar Meyer-Karutz

RUSSISCHE ZEUGNISSE AUF FRIEDHÖFEN
Susanne Gloger

ISBN 978-3-910134-83-6

Aufseherhaus in der Russischen Kolonie Alexandrowka in Potsdam (Foto: Jens Dornbusch)

Zusätzliche Informationen
Gewicht 100 kg
Website selbst erstellen
0

€0,00